Vollzugseinrichtungen Zürich

Gefängnis Affoltern a.A.

Gefängnis Affoltern a. A.

  • Kapazität: 65 Plätze
  • Mitarbeitende: 20,5 Stellen
  • Gefängnisleiter: Christian Klein

Arbeitsbetrieb Affoltern am Albis

Beschreibung

Das Gefängnis Affoltern beherbergt (als ehemaliges Untersuchungsgefängnis) bereits seit Anfang 2001 ausschliesslich Insassen, welche sich im Strafvollzug befinden und eine Reststrafe von nicht mehr als 18 Monaten zu verbüssen haben.

Dies ermöglicht im Hinblick auf die bevorstehende Entlassung der Insassen eine Betreuung, welche gezielt auf die einzelne verurteilte Person ausgerichtet werden kann, was in den Betrieben der Untersuchungsgefängnisse Zürich auf Grund ihrer heterogenen Insassenpopulation (Durchmischung der verschiedenen Haftarten) weniger gut möglich ist.

Neben dem Konzept des Gruppenvollzugs, welches auf eine verstärkte Eigenverantwortung der Insassen abzielt, wird in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Arbeiterhilfswerk seit 2007 eine stufengerechte Schulbildung angeboten  (Projekt «Bildung im Strafvollzug»). Für sprachlich oder kognitiv schwächere Insassen wird eine Förderung im handwerklichen Bereich angestrebt.

Der Insasse soll mit all diesen Massnahmen für seinen Wiedereintritt in die Gesellschaft möglichst gute Startbedingungen erhalten, was letztendlich ganz direkt dem obersten Ziel des Strafvollzugs dient, nämlich der Rückfallprävention.