Justizvollzugsanstalt Pöschwies

Schule & Freizeit

Schule & Freizeit

Aus- und Weiterbildung

  • Berufsbildung
    In der Justizvollzugsanstalt Pöschwied (JVA Pöschwies) werden verschiedene Berufsausbildungen angeboten. Der Unterricht und die Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfungen und Augenscheine) finden ausschliesslich in der JVA Pöschwies statt. Fachunterricht und allgemeinbildender Unterricht werden von externen Lehrpersonen und von Lehrmeistern der JVA Pöschwies erteilt.
  • Grundbildungen mit Attest (2 Jahre)
    Bäcker-Konditor, Gärtner, Küchenangestellter, Metallbaupraktiker, Reifenpraktiker, Printmedienpraktiker (Bogendruck / Druckweiterverarbeitung), Schreinerpraktiker.
  • Grundbildungen mit Fähigkeitszeugnis (3 oder 4 Jahre)
    Bäcker-Konditor, Fachmann Betriebsunterhalt (Werkdienst), Gärtner, Koch, Metallbauer, Schreiner.
  • BiSt: Bildung im Strafvollzug
    Seit dem 1. Januar 2011 wird das gesamtschweizerische Projekt auch in der JVA Pöschwies angeboten. Die Basisbildung ermöglicht den Gefangenen schulische Lücken zu schliessen und das Allgemeinwissen zu verbessern. Zum jetzigen Zeitpunkt unterrichten 5 Lehrpersonen 15 Lerngruppen mit 6 Gefangenen, jeweils an einem halben Tag pro Woche.
  • Sprach- und Informatikkurse mit Diplomabschluss oder Zertifikat
    Die Schüler von Sprach- und Informatikkursen haben die Möglichkeit, ein international anerkanntes Diplom oder Zertifikat zu erarbeiten. Jedes Jahr machen zahlreiche Gefangene von diesem Angebot Gebrauch und schliessen mit verschiedenen Deutschdiplomen, Cambridge Exams und ECDL-Tests ab.
  • Fernkurse
    Einige Gefangene nehmen an Fernkursen verschiedenster Institutionen teil. Die Schüler belegen Fächer in den unterschiedlichsten Gebieten: Sprachkurse, Bibelkurse, Grafikkurse, Informatikkurse, Buchhaltungskurse, Handelskurse und Maturitätskurse.

Freizeit

  • Sportangebot
    Der Sport nimmt im Anstaltsleben einen wichtigen Teil ein. Da die Gefangenen die meiste Zeit in ihrer Zelle verbringen, ist körperliche Betätigung in der Freizeit sehr wünschenswert. Es stehen ihnen verschiedene, mit den notwendigsten Geräten versehene Krafträume auf den Wohngruppen zur Verfügung. Im Normalvollzug haben die Gefangenen an einem Abend pro Woche Gelegenheit, den Kraftraum zu benutzen. In den Pausenzeiten steht ein Hartplatz zur Verfügung. Der begleitete Abendsport findet in der Turnhalle statt. Bei gutem Wetter kann auf den Rasenplatz ausgewichen werden.
  • Fussballclub
    Seit Inbetriebnahme der neu gebauten JVA Pöschwies gibt es wieder eine Gefangenen-Fussballmannschaft. Der FC Inter Pöschwies wird von zwei Angestellten in ihrer Freizeit trainiert. Durchschnittlich finden 8 bis 10 Fussballspiele am Samstagnachmittag gegen auswärtige Mannschaften statt. In der Regel kommen Dritt- oder Viertliga-Mannschaften, Senioren oder Plauschteams. Der FC Inter Pöschwies konnte aber auch schon gegen Teams aus der Super League (FC Zürich, Grasshopper Club, FC Schaffhausen und FC Aarau) spielen. Auch Eishockey-Mannschaften der NLA haben sich schon mit der Gefangenen-Mannschaft auf dem Fussballplatz gemessen: ZSC Lions, Kloten Flyers und der HC Davos.
  • Freizeitkurse
    Die Gefangenen können in ihrer Freizeit einen Sprach-, Informatik-, Yoga- oder Modellbaukurs belegen. Sie haben auch die Möglichkeit, an einer Schach-, Jass-, Mal- oder an einigen Gesprächsgruppen teilzunehmen.
  • Veranstaltungen
    Musik- Theater- oder Zirkusgruppen treten an vier bis fünf Veranstaltungen pro Jahr für die Gefangenen der JVA Pöschwies auf.