Schuldensanierung

Schuldensanierung

Die Verschuldung der Klientinnen und Klienten der Bewährungs- und Vollzugsdienste liegt durchschnittlich zwischen 70'000 und 80'000 Franken. Fast die Hälfte dieser Verschuldung ist auf die Delinquenz zurückzuführen (Gerichtskosten, Schadenersatzforderungen, Genugtuungsleistungen, Regresse). Die restlichen Schulden verteilen sich auf die übrigen Gläubiger (Steuern, Kredite, Alimente, Waren/Dienstleistungen). Dieser hohen Verschuldung stehen in den meisten Fällen recht bescheidene Einkommen gegenüber.

Rahmenbedingungen und Durchführung

Es gilt bei unserer Klientschaft die Einsicht zu fördern, dass Ausgaben und Einnahmen unter Kontrolle gehalten werden müssen, dass eine Sanierung nicht innert Kürze erreicht werden kann, sondern sich meistens über Jahre erstreckt und eine nachhaltige Lösung nur mit Anstrengung und mit Anerkennung der Wiedergutmachungspflicht zu erreichen ist. Bei den Gläubigern ist das Verständnis zu wecken, dass unsere Klientschaft mit ihren oft begrenzten Möglichkeiten auf ihr Entgegenkommen angewiesen ist.

Mehr zum Thema

Rechtliche Grundlagen

Informationsmaterial